Diablo 3 – als Hexendoktor

Mal wieder den Diablo gelegt

Nach einigen Tagen spielen und Akt 1 und 2 auf Inferno mit meinem Hexendoktor wollt ich mal ein kurzes Statement dazu geben.

Auf die Art des Spiels oder die Steuerung gehe ich nicht genauer ein, die sollte jeder kennen.
Ansonsten -> Google <-.

Alles in allem nett gemacht, jedoch ist der Hexendoktor irgendwie nicht Tanky genug um Hölle und Inferno ordentlich zu überstehen. Es gibt kombinationen von Elite-Gegnern die sind nicht wirklich spaßig. Sie halten dich fest (Aufseher), legen dir dabei feuer unter die Füße (Schänder) und werfen dir dann noch Bomben auf den Kopf (Mörser). Am besten dann noch so ein Maurer (Blocker) der dir die Laufwege versperrt und man nicht mehr weg kommt.

Sehr frustrierend und nervig. So brauch man zwingend ab Inferno Akt 1 bestimmtes Equipment mit viel Leben und viel Schaden. Dies gibts aber nur im Auktionshaus -> man braucht Gold. Gold muss man Farmen. Also immer wieder den selben Akt durchlaufen und Items verkaufen.

Das war mit ein Grund warum ich kaum noch WoW spiele, ich hasse Farmen.

Also spiele ich nur noch ab und an und dann am liebsten mit Freunden zusammen, geht einfacher.

Es gibt ja noch schöne andere Spiele wie z.B. League of Legends. Das kostet nichts und macht auch Spaß.